Knowledge Hub
Guides und Reports

Schützen Sie Ihren Marktplatz vor betrügerischen Verkäufern

Wie betrügerische Verkäufer Ihren Marktplatz gefährden und was Sie dagegen tun können.

25 November, 2021
 ·  5 Minuten
Mann am Laptop

Während die Beliebtheit von Marktplätzen immer weiter zunimmt, nehmen gleichzeitig die betrügerischen Aktivitäten zu. Eine wichtige Frage, die sich daher jeder Marktplatz und jedes Plattform-Unternehmen stellen sollte, ist: Wie kann man das globale Wachstum aufrechterhalten und gleichzeitig Betrug effektiv verhindern?

Da mehr und mehr Marktplätze durch die Einbettung von Zahlungen zu Payment Facilitators (PayFacs) für ihre Verkäufer werden, ist das damit verbundene Risiko exponentiell angestiegen. Wenn ein Marktplatz zu einem PayFac für die Verkäufer wird, ist dies zwar eine intuitive Entscheidung und lässt sich hervorragend skalieren, bietet aber auch mehr Möglichkeiten für Angriffe durch Betrüger. Dies kann nicht nur zu finanziellen Verlusten sondern auch Rufschädigung führen.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihren Marktplatz vor Betrügern schützen können und somit verhindern, dass diese erheblichen Schaden anrichten. Allerdings betrifft diese Art von Betrug nicht nur Marktplätze, sondern auch jedes andere mehrseitige Geschäftsmodell, das Zahlungen abwickelt.

Die Risikolandschaft für Marktplätze

Die bittere Realität ist: Je mehr ein Marktplatz wächst, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit von Betrug durch KäuferundVerkäufer. Die Zugänglichkeit und Unkompliziertheit des Modells sind leider auch genau der Grund, warum es betrugsanfälliger ist. Doch wo genau liegt das Risiko? Bei Marktplätzen gibt es drei kritische Punkte:

Risiko bei Zahlungstransaktionen

Wenn ein Kunde (z.B. ein Käufer) einen Kauf abschließt. Dies kennt man als traditionellen Zahlungsbetrug, bei dem der Betrüger mit gestohlenen Kreditkartendaten für Waren oder Dienstleistungen bezahlt. IndiesemGuide erfahren Sie mehr über das Transaktionsrisiko für Plattformen.

Risiko in Bezug auf Onboarding und Know Your Customer (KYC)

Dies geschieht, wenn sich ein neuer Verkäufer bei der Plattform anmeldet. Durch die Kombination falscher Informationen und mit genügend Versuchen können Betrüger echte Verkäuferkonten erstellen.Hierfinden Sie unsere Best Practices für den optimalen Start Ihrer Onboarding-Strategie.

Risiko durch betrügerische Verkäufer

Dieser Fall tritt ein, sobald sich ein Verkäufer angemeldet hat und auf der Plattform tätig ist. Im weiteren Verlauf dieses Blogs werden wir uns mit diesem umfassenden Problem befassen.

Grafik Seller Fraud

Was ist Betrug durch Verkäufer?

Betrug durch Verkäufer, auch bekannt als Seller Fraud, liegt vor, wenn ein Verkäufer das Onboarding als scheinbar authentischer Nutzer abgeschlossen hat, um dann jedoch betrügerische Angriffe auf Ihrer Plattform vorzunehmen. Die Bekämpfung des Betrugs durch Verkäufer bei gleichzeitiger Schaffung eines nahtlosen Anmelde- und Onboarding-Erlebnisses wird zunehmend zum Balanceakt.

Die Möglichkeiten, das System während der KYC-Prüfungen zu umgehen, sind leider zahlreich, aber mit einem intelligenten Risiko-Tool wieScorevon Adyen erhöht sich Ihre Transparenz erheblich.

Betrüger können mehrere Konten nutzen und dadurch ausprobieren, welche Strategien funktionieren und welche nicht. Anhand von Daten auf unserer Plattform sehen wir, dass Score im Durchschnitt zwei verknüpfte Konten für jedes entdeckte betrügerische Konto findet.

Betrug kann die Freude über die lang ersehnte Wachstumsphase schnell zunichte machen. Und wenn wir heutzutage von Betrug sprechen, dann meinen wir nicht nur die altbekannten Kreditkartenbetrüger, sondern eine Reihe ausgeklügelter und robuster Strategien:

Kontoübernahmen

Übernahmen sind ein zunehmender Trend bei Betrügern. Dabei verschaffen sich diese mit gestohlenen oder im Darknet verkauften Anmeldedaten Zugang zu einem echten Verkäuferkonto und können so betrügerische Aktivitäten durchführen.

Heimliche Absprachen

Verkäufer und Käufer sind ein und dieselbe Person. Die Konten wickeln Zahlungen von gestohlenen Kreditkarten oder illegal beschafften Geldern ab und verwenden den Marktplatz, um Geld unentdeckt von A nach B zu bewegen.

Betrügerverbände

Unter Verwendung falscher personenbezogener Daten werden viele Verkäuferkonten eingerichtet, um ihre betrügerischen Aktivitäten auf mehrere Konten zu verteilen und so unter dem Radar zu bleiben. Bei großen Marktplätzen besteht durchschnittlich eine Wahrscheinlichkeit von 37 %, dass ein als betrügerisch markiertes Konto mit weiteren Konten verbunden ist, was auf betrügerische Organisationen hinweisen könnte.

Betrug mittels falscher Identitäten

Hierbei kombiniert ein Nutzer echte personenbezogene Daten mit unechten Informationen, um neue Identitäten zu schaffen. Diese Informationen werden zur Erstellung betrügerischer Konten verwendet.

Missbrauch der Plattform

Betrügerische Aktivitäten (beispielsweise gefälschte Verkaufsangebote, nicht gelieferte Artikel) werden über die Plattform durchgeführt, um Gelder oder persönliche Daten zu stehlen; oder die Richtlinien der Plattform werden missbraucht (beispielsweise durch Rückerstattungsbetrug oder fälschlich generierte Bewertung von Verkäufern).

Bei Marktplätzen mit vielen Nutzern kann der Betrug durch Verkäufer zu einem ernsthaften finanziellen Problem werden. Dies steht im Gegensatz zu früheren Betrugsversuchen, bei denen es in der Regel um Compliance ging. Der Unterschied heute liegt in der Größenordnung, denn die Gelder, die an Betrüger anstatt an den Marktplatz gehen, bedeuten einen beträchtlichen finanziellen Verlust. Und in einer Welt, in der Social Media und 24-Stunden-Nachrichtenzyklen eine zentrale Rolle spielen, ist auch die Schädigung des Rufs durch Angriffe ein weitaus größeres Problem.

Laptop Sicherheit

So funktioniert Score

FeatureFunktion
Überwachung von TransaktionenErhalten Sie Warnmeldungen zu ungewöhnlichen Transaktionsmustern von Verkäufern, die von Algorithmen des Machine Learnings abgeleitet werden. Somit kann die Zahl der Chargebacks und die allgemeine Betrugsrate verringert werden.
Risikoeinstufung pro NutzerNutzen Sie eine dynamische und konfigurierbare Risikoeinstufung pro Nutzer und legen Sie selbst den Grad der „Ungewöhnlichkeit“ einer Transaktion fest. Stoppen Sie automatisch die Auszahlung an einen Verkäufer, der Ihren Schwellenwert für die Risikoeinstufung überschreitet.
Anpassung der RisikosignaleKonfigurieren Sie Marktplatzregeln, die für Ihre Nutzer auf der Grundlage von Transaktions- und KYC-Daten gelten. Wir überwachen, ob Regeln verletzt werden, und senden Ihnen Frühwarnmeldungen für bekannte Risikoszenarien.
Plattformübergreifende HochrisikolistenErhalten Sie eine Warnmeldung, wenn ein Nutzer ein KYC-Attribut (beispielsweise eine Kontonummer) angibt, das an anderer Stelle auf der Adyen-Plattform als betrügerisch bekannt ist.
NetzwerkanalyseErkennen Sie Verbindungen zwischen Nutzern der Plattform, um wiederkehrende Betrüger, falsche Identitäten und Betrügerverbände zu identifizieren.

Die mit veralteten Risiko-Tools verbundenen Kosten gehen weit über die Kosten für Auszahlungen und Rückerstattungen hinaus. Wenn eine Plattform als betrugsanfällig wahrgenommen wird, lässt der Schaden nicht lange auf sich warten und wird zu einem dauerhaften finanziellen Problem. Bei bestimmten Arten von Betrug können sich die Geldbußen schnell summieren; das einmal verlorene Vertrauen der Käufer lässt sich nur sehr schwer zurückgewinnen und seriöse Verkäufer werden sich anderen Plattformen zuwenden.

Marktplätze sind Impulsgeber für globale Innovationen und schaffen Möglichkeiten für kleine Unternehmen oder Einzelunternehmer, in Bereichen erfolgreich zu sein, in denen sie bisher übersehen wurden. Sie haben die Art und Weise, wie wir kaufen und verkaufen, verändert. Anstatt zuzulassen, dass Betrug zu einem festen Bestandteil Ihres Marktplatzes wird und Ihr Ansehen immer weiter schwächt, sollten Sie proaktiv und umfassend mit intelligenten Tools dagegen vorgehen. Somit stellen Sie sicher, dass Ihr Unternehmen weiter wachsen kann, und Ihre Käufer und Verkäufer ungehindert und sicher miteinander interagieren können.

Ist Adyen vielleicht auch der ideale Payment-Partner für Sie?

Wenn auch Sie Ihren Kunden die besten Zahlungserlebnisse bieten wollen, melden Sie sich bei uns.

Kontaktieren Sie uns



Holen Sie sich Payment-News direkt in Ihre Inbox.

Ich bestätige, dass ich die Datenschutzbestimmungen von Adyen gelesen habe und stimme der Verwendung meiner Daten im Einklang damit zu.