Trotz Konjunkturschwäche ist Lateinamerika eine der Top-Wachstumsregionen der Welt. Wenn Sie also jetzt Ihre Geschäftstätigkeit in der Region ausbauen, sind Sie gut positioniert, um sich Ihren Marktanteil zu sichern, wenn die Wirtschaft sich erholt. LATAM ist wirtschaftlich von Brasilien und Mexiko dominiert.

Entscheidend für den Erfolg in ganz LATAM ist die Lokalisierung von Marketing wie auch Zahlungsmethoden in einigen Schlüsselmärkten, um die Authentifizierungsraten und das Kundenerlebnis zu verbessern.

Latin America
Brazil

Brasilien

Brasilien ist der größte Online-Markt Lateinamerikas und ist für über 40 % des E-Commerce-Absatzes in der Region verantwortlich. 2015 erreichte der Umsatz im Online-Handel 19 Mrd. $, und Bain and Company sagt voraus, dass der brasilianische E-Commerce-Markt is zum Jahr 2019 ein gesundes jährliches Wachstum von 11 % halten wird.

Die Internetverbreitung ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. 66 % der Bevölkerung sind jetzt online – 5 % mehr als 2015. Brasilien holt auch im Bereich Smartphone-Verbreitung auf und verzeichnet mittlerweile im Schnitt fast zwei Geräte pro Person.

In Brasilien sind mehr als 200 Millionen aktive Karten in Umlauf, wovon Kreditkarten ca. 45 % ausmachen. Dabei ist nicht zu vergessen, dass EC-Karten eine relativ geringe Durchdringung im brasilianischen Online-Handel haben, da 3DS für diese Art von Transaktion vorgeschrieben ist. Adyen nimmt auf dem Markt eine Vorreiterrolle ein und wickelt Zahlungen auch ohne 3DS für ausgewählte Händler ab, wenn dies vorab von den Kartensystemen und Issuern genehmigt wurde. Außerdem gilt es zu beachten, dass mit vielen dieser Karten grenzüberschreitende Zahlungen nicht möglich sind (obwohl sie über ein Visa- oder Mastercard-Branding verfügen). Boleto Bancário, eine Bargeld-basierte Zahlungsmethode, ist ebenfalls verbreitet, besonders bei Kunden ohne Bankkonto.

Ein weiteres Hauptmerkmal der brasilianischen Zahlungslandschaft ist schließlich, dass 80 % der E-Commerce-Zahlungen in Raten vorgenommen werden.

[GUIDE]: Erreichen Sie 200 Millionen Shopper in Brasilien

Insider-Tipp

Sie müssen mit lokalen brasilianischen Acquirern verbunden sein, um Ratenzahlungen anzubieten. Viele brasilianische Karten sind zudem auf inländische Transaktionen begrenzt, für die ebenfalls eine Verbindung zu einem Acquirer vor Ort nötig ist. Adyen fungiert in Brasilien seit 2016 als Acquirer für Visa und Mastercard und stellt eine Lösung mit demselben Serviceniveau und Funktionsumfang bereit wie auf anderen Märkten. Darüber hinaus unterhält Adyen Beziehungen mit allen bedeutenden brasilianischen Acquirern für die Abwicklung kleinerer Systeme (Cielo, Rede und Santander/GetNet).

Mehr lesenWeniger lesen
Mexico

Mexiko

Im Laufe der letzten Jahre hat Mexiko verstärkt die Aufmerksamkeit globaler Marken auf sich gezogen, die in Länder expandieren möchten, in denen im Bereich Online-Shopping ein exponentielles Wachstum vorliegt. Der Einzelhandelsumsatz des Landes soll bis 2019 auf 6,7 Mrd. $ wachsen, während die Zahl der Online-Käufer voraussichtlich von 10,1 Mio. auf 21,1 Mio. anwachsen wird.

Was den Mobilbereich angeht, so zeigt eine aktuelle Studie, dass Mexiko eines von 22 Ländern ist, welches den Trend zum Mobile Commerce anführt. Junge Erwachsene sind hier für 88 % der Smartphone-Käufe verantwortlich. Das Land verfügt über einen der größten Mobile-Märkte Lateinamerikas, und ein Drittel der Bevölkerung nutzt Smartphones.

Ratenzahlungen (für Karten) sind ebenfalls beliebt; für diese Zahlungsart wird eine lokale Gesellschaft benötigt.

[GUIDE]: Erreichen Sie 122 Millionen Shopper in Mexiko

Insider-Tipp

In Mexiko ist es mit vielen inländischen Karten nicht möglich, grenzübergreifende Käufe vorzunehmen, und es ist empfehlenswert, einen Acquirer vor Ort zu nutzen, um die Autorisierungsraten zu erhöhen. Adyen verfügt über lokale Acquiring-Kapazitäten in Mexiko, sodass Sie Transaktionen mit Kredit- und EC-Karten von jeder Bank abwickeln können.

Mehr lesenWeniger lesen