Der Jahresumsatz von Adyen überschreitet im Jahr 2017 die Marke von einer Milliarde Euro; Anstieg von mehr als 350 Millionen Euro im Vergleich zu 2016

Amsterdam - 18. April 2018
Die führende Payment-Plattform stärkt mit eBay, Vorwerk, Tinder, Valve, Philipp Plein, L’OCCITANE und ASICS seinen Kundenstamm.

Adyen, die bevorzugte Payment-Plattform vieler weltweit führenden Unternehmen, gab heute bekannt, dass sie 2017 einen Jahresumsatz von 1,01 Milliarden Euro erwirtschaftet hat. Das entspricht einem Anstieg von mehr als 350 Millionen Euro im Vergleich zu 2016. Zudem gab das Payment-Unternehmen an, dass es 2017 ein Zahlungsvolumen im Wert von 108 Milliarden Euro für Händler abwickelte[1], was einem Anstieg von 63,3 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

„Händler aus aller Welt nutzen Adyen, weil sie sich eine einfachere, leistungsstärkere Payment-Plattform wünschen“, so Pieter van der Does, Mitgründer und CEO von Adyen. „Wir konzentrieren uns in hohem Maße darauf, das Zahlungserlebnis im Internet und in Geschäften von Grund auf zu verändern. Unser solides Wachstum belegt die Stärke unserer Unified-Commerce-Lösung.“ 

Vor kurzem hat Adyen sein Unified-Commerce-Angebot auf Kanada erweitert und ist damit in Nordamerika sowie Europa flächendeckend verfügbar. Händler, die mit Adyen zusammenarbeiten, können nun eine einzige Plattform für alle Kanäle nutzen (im Geschäft, Mobile und E-Commerce), die die meisten Währungen der Welt auf vier Kontinenten abdeckt.

Im ersten Quartal dieses Jahres hat Adyen zudem seine Point-of-Sale-Lösung in Singapur eingeführt, ist nach Neuseeland expandiert und hat seine Full-Stack-Payment-Plattform weiter ausgebaut. Dank der globalen Präsenz des Unternehmens im Payment-Sektor, können seine Kunden weltweit Zahlungen mit allen gängigen Kreditkarten sowie lokalen Zahlungsmethoden abwickeln.

Adyen erweitert seine wachstumsstarke, innovative Händlerbasis fortlaufend. Hierzu gehören u. a. eBay, Vorwerk, Valve, Philipp Plein, Tinder, L’OCCITANE und ASICS, zusätzlich zu weltweit führenden Marken im Kundenstamm von Adyen – darunter Microsoft, Samsung, Uber, Spotify, LinkedIn, Twitter, Netflix, Sephora und Tory Burch.

Weitere Informationen zum Unified-Commerce-Angebot von Adyen finden Sie auf: www.adyen.com.

 

Über Adyen

Adyen ist die Zahlungsplattform der Wahl weltweit führender Unternehmen. Als einziger Anbieter einer modernen End-to-End-Infrastruktur, die Händler direkt mit Visa, MasterCard sowie weltweit von Verbrauchern bevorzugten Zahlungsmethoden verbindet, bietet Adyen reibungslose Zahlungsabläufe – online, auf Mobilgeräten und am Point-of-Sale. Adyen hat Niederlassungen rund um den Globus und darf neun der zehn größten Internet-Unternehmen[2] der Welt zu seinen Kunden zählen. Zum Kundenkreis von Adyen gehören außerdem unter anderem Uber, Netflix, Spotify, Casper, Flixbus, Robert Bosch GmbH, CTS Eventim und L'Oréal.

 


[1] Mit den Ergebnissen aus 2017 gibt Adyen nun entsprechend der Branchenpraxis Auskunft über das abgewickelte Volumen. Vor 2017 bezogen sich die Angaben auf das Transaktionsvolumen.

 

[2] https://www.statista.com/statistics/277483/market-value-of-the-largest-internet-companies-worldwide/

Are you looking for test card numbers?

Would you like to contact support?

Die Adyen Website durchsuchen...

  Website