Die globale Bedeutung von Shopping auf Mobilgeräten

Wir haben Daten unserer Plattform ausgewertet und interessante Einblicke ins Kauf- und Bezahlverfahren erhalten. Vor allem das Shopping auf Mobilgeräten wird immer beliebter.

Die Art und Weise, wie wir einkaufen und bezahlen, entwickelt sich stetig weiter. Käufer heutzutage haben unterschiedlichste Möglichkeiten und Kanäle, um bei einem Händler einzukaufen - und diese Optionen nutzen sie. Vor allem das Online-Shopping mit all seinen Vorteilen des bequemen Einkaufens wird immer häufiger genutzt.

In Deutschland wurden im Jahr 2018 44,7% der Einkäufe über Smartphones und 6,5% über Tablets getätigt. Damit übersteigen die Einkäufe über mobile Endgeräte mit 51,2% knapp den Anteil der Transaktionen über Computer, der 48,8% ausmacht. Auch weltweit lässt sich dieser Trend erkennen. Demnach werden in den meisten Regionen und Märkten bereits gleich viele Einkäufe auf Mobilgeräten wie Computern getätigt.

Mehr zum Thema Mobiles Bezahlen in Deutschland und wie Händler sich das Potenzial zu Nutze machen können, erfahren Sie hier:

Mobiles Bezahlen in Deutschland

5 Minutes

Internationale Unterschiede bei den Beträgen der Einkäufe auf Mobilgeräten

Vergleicht man die Beträge der Einkäufe auf Smartphones, Tablets und Computern, zeigt sich, dass Smartphones vor allem für kleinere Einkäufe im Wert von bis zu etwa 50 € benutzt werden – gegenüber 100 € für Einkäufe auf einem Tablet oder 90 € auf einem Computer. Diese Werte gelten für Deutschland. Jedoch lässt sich dieser Trend, mit einigen Ausnahmen, auch in den meisten Regionen der Welt feststellen.

In Asien, wo Mobile Wallets bereits weitaus häufiger genutzt werden, sind mehr Shopper bereit, auf ihrem Smartphone auch etwas höhere Beträge auszugeben, nämlich 80 €. Dagegen liegen die Ausgaben beim Shopping auf Tablets im Schnitt bei 125 € und im Fall von Computern bei 111 €.

Der globale Schnitt zeigt aber, dass Smartphones vor allem für kleinere Einkäufe im Wert von bis zu etwa 60 € benutzt werden – gegenüber 120 € für Einkäufe auf einem Tablet oder 126 € auf einem Computer.

Durchschnittlicher Warenkorbwert von Online-Käufen pro Endgerät

Globaler Durchschnitt Deutschland Asien
Smartphone 60€ 50€ 80€
Tablet 120€ 99€ 125€
Computer 126€ 86€ 111€

Die Nutzung der Geräte nach Betriebssystem hält sich in Deutschland die Waage. So liegt der Anteil, der von Android-Geräten getätigten Online-Zahlungen bei 52,8%, während iOS-Geräte in 47,2% aller Online-Zahlungen genutzt wurden. Die beliebtesten Kategorien für Online-Einkäufe sind Gaming, Food und Transport und stellen damit keine Veränderung zu unseren Daten aus dem letzten Jahr dar.

Wachsende Beliebtheit von digitalen Wallets

Betrachtet man die Bereitschaft der Kunden für kontaktloses Bezahlen im Laden, so erkennt man ein eindeutiges Ergebnis: Europaweit stehen Kunden dem kontaktlosen Bezahlen, also dem Bezahlen mit Karten mit entsprechender Funktion und auch Mobile Wallets, sehr positiv gegenüber. Dieser Trend wird angeführt durch Shopper in Großbritannien, von denen 88% angeben, damit gerne bezahlen zu wollen. Die Deutschen sind im europäischen Vergleich noch etwas zurückhaltender. Hier gaben 70% der Befragten an, gerne kontaktlose Zahlungsmethoden nutzen zu wollen.

Auch wenn der Gesamtanteil von Zahlungen über digitale Wallets geringer ist als der anderer Zahlmethoden im E-Commerce und Point of Sale (POS), ein Trend lässt sich jedoch erkennen: In 2018 haben Zahlungen auf unserer Plattform online und in-App mit einer digitalen Wallet um 40% zugenommen. Ihre Nutzung am POS ist in derselben Zeit sogar auf mehr als das Vierfache gestiegen. Es gibt außerdem keine massiven Unterschiede mehr zwischen der Höhe der Ausgaben mit Mobile Wallets und anderen herkömmlichen Zahlungsmethoden.

Weltweiter Anteil von Wallet-Payments in E-Commerce und POS 2017 und 2018 im Vergleich

2017 2018
E-Commerce 1,25% 1,75%
POS 0,25% 1,05%

Dem Aufwärtstrend zugute kommen chinesische Touristen, die auf Auslandsreisen weiterhin gerne ihre gewohnten Wallets wie WeChat Pay und Alipay nutzen. Ein weiterer Grund dafür ist die Einführung von Apple Pay und Google Pay 2018 in immer mehr Märkten weltweit.

Mobile Wallets werden beim Reisen immer gefragter

Unsere Daten zeigen, dass Mobile Wallets zunehmend vor allem bei Touristen auf Auslandsreisen genutzt werden. Das kann daran liegen, dass andere bevorzugte Zahlungsmethoden am Reiseziel nicht verfügbar sind und dass der Nutzerkomfort der Wallets gerade unterwegs besonders wichtig ist. Typische Verkaufsbarrieren können dank Wallets leicht umgangen werden, da das Geld in einer Wallet nicht umgetauscht oder zurückgetauscht werden muss. Reisende müssen sich somit weniger Gedanken um das Reisebudget in Form von Bargeld oder ähnlichem machen. Infolgedessen benutzten mehr und mehr Touristen Wallets statt Bargeld auf Reisen.

Chinesische Touristen geben auf Reisen am meisten Geld über Mobile Wallets aus: Im Premium-Einzelhandel liegen Transaktionen mit WeChat Pay und Alipay im Ausland durchschnittlich bei 416 € – beinahe viermal so hoch wie der durchschnittliche Transaktionswert anderer Zahlungsmethoden auf unserer Plattform.

Der enorme Anstieg des durchschnittlichen Warenkorbs erklärt sich aus dem Trend, demzufolge chinesische Shopper Luxusartikel in der Regel während der Feiertage kaufen: zum Neujahrsfest im Februar, zum Tag der Arbeit im Mai und zur sogenannten Goldenen Woche im Oktober.

Neue Chancen für Händler durch Ausbau des mobilen Shopping-Angebots

Aufgrund der zunehmenden Nutzung von Mobilgeräten beim Einkaufen ist es für jeden Händler entscheidend, ein ansprechendes und unkompliziertes mobiles Zahlungserlebnis für Kunden bereit zu stellen. Dabei können gängige Zahlungsmethoden wie Apple Pay und Google Pay eine Rolle spielen, aber auch die Vereinfachung des Checkout-Prozesses insgesamt, z.B. mittels 1-Click-Zahlungen, ist ein wesentlicher Hebel. Im Vordergrund sollte dabei immer der Benutzerkomfort und die einfache Bedienbarkeit des Bezahlprozesses stehen.

Online-Shopping findet immer öfter flexibel im Alltag der Kunden statt, unabhängig vom Ort und Nutzungssituation. Händler, die ihren Online-Shop bisher noch nicht für die mobile Nutzung angepasst haben, sollten dies nachholen, um ihre Potentiale voll auszuschöpfen.

Erfahren Sie im Unified Commerce Index, warum Sie Ihren Kunden ein einfaches und einheitliches Bezahlerlebnis ermöglichen sollten:

Unified Commerce Index

Hier geht's zum Report

Holen Sie sich Payment-News direkt in Ihre Inbox.

Ich stimme zu, dass Adyen mir Newsletter mit Neuigkeiten über Adyen, unser Unternehmen und unsere Branche, unsere Partner und verbundenen Unternehmen, unsere Produkte und Dienstleistungen sowie über neue Funktionen und Einführungen sendet. Durch Absenden dieses Formulars bestätigen Sie, dass Sie die Bedingungen unserer Datenschutzerklärung gelesen haben und der entsprechenden Verwendung Ihrer Daten zustimmen.


Are you looking for test card numbers?

Would you like to contact support?

Die Adyen Website durchsuchen...

  Website