Daniel Wellington: Mit lokaler Zahlungsstrategie zum globalen Wachstum

Erfahren Sie hier, wie Daniel Wellington dank lokalen Zahlungsmethoden schnell in neue Märkte expandieren konnte.

Inspiriert von einer zufälligen Begegnung mit einem Briten namens Daniel Wellington, entwarf Fillip Tysander 2011 eine Reihe klassischer, individuell anpassbarer Armbanduhren. Kurz danach gründete er das gleichnamige Unternehmen in Schweden und feierte schnell große Erfolge. Binnen drei Jahren verkaufte es seine Uhren in über 140 Ländern auf allen Kontinenten.

Skalierbarkeit im Fokus

Eine gute Partnerschaft funktioniert, wenn es Gemeinsamkeiten gibt. Für Daniel Wellington und Adyen ist dies der gemeinsame Fokus auf Skalierbarkeit und nachhaltigem Wachstum. Natasha Belinska, E-Commerce Product Manager bei Daniel Wellington, erzählt, wie Adyen bei der globalen Expansion des Unternehmens unterstützen konnte:

„Mit Adyen konnten wir deutlich kosteneffizienter die globale Reichweite sichern, die wir heute haben. Wir hätten mehr Zahlungsexperten einstellen und mehr Ressourcen für die Pflege direkter Integrationen zu verschiedenen Banken und Zahlungsmethoden aufwenden müssen.“

Mit der steigenden globalen Nachfrage kam auch die Erkenntnis, dass Kartenzahlungen als einzige Zahlungsoption nicht ausreichen würden. Die meisten Kunden bevorzugen es mit ihren gewohnten lokalen Zahlungsmethoden zu bezahlen. 

„Durch unsere Partnerschaft mit Adyen war Daniel Wellington in der Lage, einen skalierbaren Checkout mit Zugang zu marktrelevanten Zahlungsmethoden zu schaffen - und das alles durch einen Vertrag und eine Integration“, so Natasha.

„Adyen ist Marktführer im Bereich Multi-Channel-Zahlungen, dadurch ist die Partnerschaft mit Adyen für viele unserer Filialen eine logische Konsequenz.“

Natasha Belinska E-Commerce Product Manager, Daniel Wellington

Lokaler Zahlungsansatz für globales Wachstum

Nach der Einführung lokaler Zahlungsmethoden mit benutzerdefinierten Zahlungsseiten in Portugal, Japan und Australien konnte Daniel Wellington einen Anstieg der Umsätze und der Kundenzufriedenheit verzeichnen.

Natasha fügt hinzu: „Wir sehen, dass Verbraucher den für ihren Markt herkömmlichen Standard für Zahlungen und Lieferungen bevorzugen. Auf dem polnischen Markt machen Direktüberweisungen via Dotpay etwa die Hälfte aller Transaktionen aus. Ähnlich verhält es sich mit Paypal in Deutschland und Multibanco in Portugal. In den nordischen Ländern sind Zahlungen auf Rechnung beliebter als Direktüberweisungen. Die Möglichkeit, lokal zu bezahlen, ist Teil eines allgemeinen Trends im E-Commerce, bei dem die Erwartungen der Kunden ständig steigen. Schnelle Lieferungen und ein reibungsloser Ablauf sowohl online als auch in den Geschäften werden zunehmend erwartet.“

Daniel Wellington ist heute in mehr als 50 Märkten mit einer Vielzahl lokaler Zahlungsmethoden vertreten. Wie zum Beispiel mit JCB in Japan, MultiBanco in Portugal und UPI in Indien.

Betrüger effektiv blockieren

Durch den steigenden Erfolg des Unternehmens ist Daniel Wellington, wie viele andere Online-Händler auch, ins Visier von Betrügern geraten. Mit Hilfe des Risikomanagementsystems von Adyen, RevenueProtect, konnten sie diese Herausforderungen meistern.

RevenueProtect wertet den gesamten Zahlungsfluss aus und identifiziert potenzielle Betrüger. Diese Auswahlkriterien basieren auf einer Kombination aus Machine Learning und vordefinierten Parametern, die von Daniel Wellington festgelegt wurden.

Sobald eine risikoreiche Transaktion erkannt wird, werden automatisch zusätzliche Authentifizierungen wie 3D Secure aktiviert. Diese Sicherheitsmechanismen blockieren Betrüger, während echte Kunden weiter wie gewohnt einkaufen können. Die Informationen werden gespeichert, damit Betrüger auch in Zukunft schnell blockiert werden können und legitime Kunden beim nächsten Einkauf erkannt werden. Das bedeutet, dass sie sich nicht bei jedem weiteren Einkauf authentifizieren müssen.

Ein Payment-Partner, auf den man zählen kann

Dank der Partnerschaft mit Adyen kann Daniel Wellington sein Wachstum durch Zahlungen weiter vorantreiben.

„Zusätzlich zu dem starken Service, den Adyen bietet, ist es ein außergewöhnlich kompetentes Unternehmen. Mit das Beste an unserer Partnerschaft ist die Expertise, die sie gerne mit uns teilen. Egal, ob es um die Erschließung neuer Märkte geht oder andere Herausforderungen bewältigt werden müssen, wir erhalten immer schnelle und kompetente Unterstützung“, so Natasha abschließend.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie auch Sie großartige Kundenerlebnisse bieten und Ihr Unternehmenswachstum durch Zahlungen vorantreiben können?

Kontaktieren Sie uns

Holen Sie sich Payment-News direkt in Ihre Inbox.

Ich stimme zu, dass Adyen mir Newsletter mit Neuigkeiten über Adyen, unser Unternehmen und unsere Branche, unsere Partner und verbundenen Unternehmen, unsere Produkte und Dienstleistungen sowie über neue Funktionen und Einführungen sendet. Durch Absenden dieses Formulars bestätigen Sie, dass Sie die Bedingungen unserer Datenschutzerklärung gelesen haben und der entsprechenden Verwendung Ihrer Daten zustimmen.


Are you looking for test card numbers?

Would you like to contact support?